»Ihr werdet meinen Schatz erst finden, wenn ihr alle Elemente in euren Händen haltet!«
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Dies ist ein privates RPG-Forum. Anmeldungen sind daher nur bestimmten Usern gestattet!

Teilen | 
 

 Deck

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Regierung

avatar

Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Deck   Sa Aug 27, 2011 11:03 pm

das Eingangsposting lautete :

Zum Deck der Dark Dragon gehört das Achterdeck mit dem Steuerrad, sowie das Oberdeck. Das stolze Schiff hat zwei Mastn, Welche jeweils einen Aussichtskorb besitzen. Diesen kann man nur über die Takelage erreichen.

_________________
Dies ist ein Multi-Admin-Account und wird nur für die Erstellung von Themen und für die Würfelspiele genutzt! Schreibt daher bitte keine PN's an diesen Account!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die--flucht.forumieren.com

AutorNachricht
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   So Feb 26, 2012 9:32 am

Rain grinste Noah noch immer breit an, als sie Schritte und dann eine Stimme hinter sich hörte. Sie stammte von Layla. Die Piratin drehte sich zu der Blonden um und betrachtete sie wenige Augenblickte. Sie wollte also tatsächlich das Steuern lernen? Rain sah zu dem Steuerrad, das nur wenige Meter von ihr entfernt war. Alle Vier standen sie jetzt auf dem Achterdeck und Rain bemerkte, dass Kryn scheinbar die ganze Zeit in ihrer Nähe gestanden hatte. Aber darüber konnte sie später noch nachdenken, denn er schien von der Idee, das Steuern zu lernen, nicht sonderlich begeistert zu sein. Sie legte nachdenklich die Stirn in Falten. Was könnte sie Kryn denn bitte machen lassen, abgesehen von dem üblichen Kram, den er und Layla sonst immer zu tun bekamen? Aber im Prinzip hatte er ja indirekt recht. Rain brauchte nicht zwei Leute am Steuer.

Kurz zuckte sie mit den Schultern und meinte dann: "In Ordnung ... dann werde ich dir gleich zeigen, wie man mit dem Ding umgeht." Vorher drehte sie sich aber noch einmal zu Noah um. "Brauchst du vielleicht Hilfe bei der Medizin oder hast du ne andere Idee, was wir Kryn als Dauerjob geben könnten?", fragte sie den Schiffsarzt daher neugierig und machte dann ein paar Schritte auf das Steuerrad zu, um Layla die Funktion zu erklären.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Deck   Sa März 10, 2012 12:14 pm

Ich hörte dem kurzen Gespräch zwischen Rain und den beiden kurz zu. Um eine Antwort auf ihre Frage zu finden musste ich nicht lange nachdenken. Bei der Medinzin brauche ich nicht unbedingt hilfe...aber falls es einen verletzten geben sollte, ist Hilfe immer praktisch. Jemanden alleine zu behandeln ist sehr aufwendig Jetzt wand der junge Arzt sich zu Kryn um. ich müsste dir vorerst ein bisschen Lektüre geben und wenn du damit fertig bist erkläre ich dir meine Gerätschaften. Wenn dich sowas nicht interessiert kannst du natürlich wieder zum Taue überprüfen und Deckschrubben zurück. Den letzten Satz versah noah mit einem schelmischen Augenzwinkern. er brauchte in Notfällen dringend jemanden, der ihm half und Kryn schien ihm eine gute Wahl zu sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Deck   So März 11, 2012 3:54 pm

Eigentlich hätte man Kryn jetzt irgendeine Arbeit geben können, sofern es nichts mit Putzen oder Steuern zu tun hatte. Der junge Pirat hatte sich noch nie richtig für solche Dinge interessiert und das würde er nun nur weil Rain das wollte auch nicht tun. Geduldig legte er seinen Kopf in den Nacken und wartete so lange ab, bis Noah fertig gesprochen hatte. Er würde Kryn nun also ein wenig Lektüre aufbrummen, sodass er ihm dann in medizinischen Fällen ein wenig helfen konnte. Anfangs war seine Begeisterung nicht gerade die Grösste, doch dann sagte der Schiffsarzt, dass er ansonsten ja wieder auf das Deck zum Schrubben gehen könnte. Himmel, alles nur das nicht!, ging es ihm sofort durch den Kopf und er seufzte.
"Medizinischer Aushilfe. Klingt spannend, ist mir sicher lieber als Steuern oder Putzen." Vielleicht konnte er sich ja später noch mehr dafür begeistern... "Machen wir. Lass uns Anfangen, Chefsarzt!" Kryn versuchte so überzeugend wie möglich zu wirken, damit es keine Missverständnisse geben würde.
Nach oben Nach unten
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   Di März 13, 2012 4:09 pm

Noah bot Kryn an, ihm etwas über die Medizin beizubringen und ihm einige Grundlagen nahe zu legen, was Zweiterer nicht sonderlich spannend zu finden schien, aber sich lieber das aufbrummen ließ, als Deck schrubben und andere nervtötende Aufgaben, was Rain durchaus nachvollziehen konnte. Das würde ihn bisher aber nicht davon entschuldigen, diese anderen Aufgaben nicht zu machen.

Rain selbst wandte sich nun also Layla zu und deutete auf das Steuerrad. "Na, dann wollen wir mal anfangen. Stell dich da hin und nimm es in die Hände." Danach begann eine längere Lektion zum Thema Steuerbord, Backbord, sowie Luv und Lee und wie die Sache mit den ganzen Segeln funktionierte. Im Prinzip, fand Rain, war das Thema Steuern gar nicht mal das schwierigste, hatte man die Grundlagen einmal verstanden. Schwieriger war es dann, wenn man das Schiff navigieren musste, was in ihrem Fall aber Amys Aufgabe war. Rain hatte damit nichts am Hut, sie hatte den Job der Navigatorin nur, wenn sie sich in einem Gebiet befanden, in dem Amys Geräte sponnen.

Nach guten zwei Stunden Unterricht entschied die Piratin, dass ihre Schülerin für den Moment genug gelernt hatte und entließ sie mit der Anmerkung, sich immer mal wieder die einzelnen Begriffe und Steuerfunktionen durch den Sinn gehen zu lassen, um nicht alles bis zum nächsten Tag wieder zu vergessen. Mittlerweile war es Mittag geworden und Rain bekam langsam Hunger. Sie nahm ihr Headset und funkte Amy an. Nach wenigen Sekunden, konnte sie frei sprechen und fragte: "Sag mal, wer ist heute mit Essen machen dran?" Sie hoffte doch stark, dass sie selbst nicht dran war. Sie hasste Kochen und ihre Crew hasste es, wenn sie kochte. Gleichermaßen war es also für alle Beteiligten schlecht, wenn Destructive Vortex am Herd stand.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   Sa März 17, 2012 6:40 am

(Doppelpost zu Amy)

Rain wusste, dass auf Amy Verlass war. Die Schwarzhaarige meinte zwar, Rain sei heute mit Kochen dran, aber da sie ja alle wussten, dass das nicht gut ging, sprang Amy so gut wie immer für sie ein. Dafür übernahm Rain stets Amys Abwasch, auch wenn sie diese Tätigkeit auch nicht unbedingt leiden konnte. Sie nickte kurz. "Find' ich gut. Wie immer!", entgegnete sie in das Mikrofon des Headsets und schritt langsam über das Deck zu der kleinen Falltür, die in den Innenraum des Schiffes und damit entweder zur Navigationszentrale, zu den Kajüten, zur Waffenkammer oder zur Küche führte. "Dann mache ich mich jetzt auf zur Kombüse. Vielleicht kann ich dir ja in irgendeiner Form helfen?" Bevor sie die Klappe aufzog, drehte sie sich noch einmal zu Noah um, der sich gerade mit Kryn zu unterhalten schien. "Du hälst Ausschau nach der Marine! Es wäre gut möglich, dass sie uns bereits auf den Fersen sind!", rief sie ihm zu, bevor sie unter Deck verschwand.

Das Headset hatte sie ausgestellt und lief nun den längeren Ganz entlang, an der Navigationszentrale vorbei, aus welcher Amy demnächst heraus kommen würde, direkt zu einer größeren, dunkelbraunen Holztür, die direkt in die Küche führte. Wenn es einen Ort auf diesem Schiff gab, den die Piraten überhaupt nicht leiden konnte, dann die Küche. Was verständlich war, wenn man bedachte, dass sie ja auch kochen hasste und alles, was damit zusammen hing. Und sie fand es irgendwie ironisch, dass manche Waffen für den Kampf nicht so scharf waren, wie Gemüsemesser. Den Kopf schüttelnd drückte sie die Tür auf und trat ein.

tbc: Kombüse

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   Mi Mai 30, 2012 5:08 pm

TIMESKIP

In den letzten Stunden war eine Menge passiert. Noch immer konnte Rain nicht so ganz verstehen, was genau vor sich gegangen war, doch eines war klar. Sie stand nun an Deck, neben ihrem neuen, ersten Maat Kryn, der der einzige noch Verbliebene war, und starrte auf das Meer hinaus. Vor Kurzem hatte sie hier noch mit Amy gestanden und sich mit dieser über das Mittagessen unterhalten und nun? Ein plötzlicher Angriff hatte die Crew überrascht. Unbekannte Piraten, deren Flagge Rain bisher noch nie gesehen hatte, vielleicht war es auch eine Gruppe von Kopfgeldjägern, hatte die Dark Dragon angegriffen und die Crew gespaltete, bzw. Noah und Amy irgendwie verschleppt. Rain wusste nicht, was genau passiert war, da man sie bewusstlos geschlagen hatte, noch bevor sie reagieren konnte. Nur einen einzigen Gegner hatte sie nieder schießen können, doch dessen Leiche hatten die Feinde mitgenommen. Warum auch immer ...

Nur stand sie hier, auf die Reling gestützt und starrte aufs Meer hinaus, in der Hoffnung, eine Antwort auf ihre Fragen zu bekommen. Was genau war eigentlich passiert? Und was noch viel wichtiger war, wo waren Noah und Amy? Beide waren sie für Rain sehr wichtige Menschen gewesen. Amy war für sie wie eine Schwester und Noah ... Ja, was sie mit Noah verband wusste sie selbst noch nicht genau. Sie stieß einen erneuten, tiefen Seufzer aus und wandte sich dann an Kryn. "Sag ... ist es in Ordnung für dich, dass du ab jetzt erster Maat bist? Ich weiß, dass du nicht gern Aufgaben übernimmst, aber im Moment habe ich nur dich ..." Ihre Stimme erinnerte nicht einmal mehr annähernd an die, eines Kapitäns. Normalerweise hätte sie das wie einen Befehl ausgesprochen, Kryn ausgeschimpft für den Fall, er hätte dagegen gesprochen, doch im Moment fehlte ihr dazu irgendwie der Elan.

Was sollten sie jetzt machen? Die Crew war schlagartig geschrumpft, wie sollten zwei Leute allein ein ganzes Schiff beaufsichtigen? Das würde ja für jeden von beiden bedeuten, nur aller zwei Tage zu schlafen, öfter Wache zu schieben und wer sollte die Navigation übernehmen? Rain mochte sich mit dem Ausguck auskennen, den Sternen und den Himmelsrichtungen, den Winden, doch von Amys seltsamer Technik hatte sie keinen Plan. Überhaupt nicht ... Es würde so viel zu bedenken geben, so viel zu besprechen. Rain hatte das Schiff bisher so gut wie immer mit Amy zusammen geführt. Sie war zwar der Kapitän, doch Amy hatte entscheidend dazu beigetragen, dass es vorwärts ging. Sie würden sie finden müssen ... Aber dazu brauchten sie zuerst einmal Anhaltspunkte.

Und was noch viel wichtiger war? Wer sollte bitte kochen? Also Rain ganz sicher nicht ... Sie hatte für gewöhnlich immer mit Amy getauscht. Ob Kryn gut kochen konnten? Sie hoffte es ... Zu zweit ein Schiff steuern ... Na klasse, das konnte ja lustig werden. Oder hatte Kryn vielleicht gar kein Interesse mehr daran, noch weiter an dem Leben eines Piratens fest zu halten? Oder zumindest an dem Leben als Dark Dragon-Pirat? Verübeln könnte sie es ihm, angesichts der Umstände, natürlich nicht.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Deck   Mi Mai 30, 2012 5:49 pm

Kryn stand wie eingefroren an der Kante des Decks ihres Schiffes, unmittelbar neben Rain und doch im recht grossen Abstand, und blickte ebenfalls aufs Meer hinaus. Er wagte es nicht zu sprechen, ja sogar fast nicht zu atmen, weil er sich so unsicher fühlte. Er hatte überlebt und ganz zu seinem eigenen Erstaunen hatte er kaum Verletzungen davongetragen. Zumindest keine Körperlichen. Immerhin hatten sie eben zwei sehr wichtige Crewmitglieder verloren und keiner hatte irgendeine Ahnung wohin man sie gebracht hatte. Nicht dass Kryn eine besonders gute und enge Beziehung vor allem zu Amy gehabt hatte, aber dennoch; es waren Mitglieder, gute Mitglieder, tüchtige Mitglieder. Selbst sein "Lehrer" in den medizinischen Gebieten war spurlos verschwunden. Er wollte nicht wissen, was jetzt mit den beiden geschieht... Hoffentlich würden sie sie bald wieder finden und zurück zur Dark Dragon bringen können.

Plötzlich regte sich Rain und augenblicklich zuckte Kryn zusammen, da er nicht mit einer baldigen Reaktion nicht gerechnet hatte. Langsam drehte er sich vom Meer weg und blickte der Kapitän an. Kurz daraufhin wurde der Blonde gefragt, ob es ihm etwas ausmachen würde, die Stellung des ersten Maat zu übernehmen, obwohl er angeblich nicht gern Aufgaben übernehme. Kryn seufzte kurz, denn Rain hatte damit schon Recht gehabt. Bisher war er eigentlich zufrieden mit seinen Medizin-Lektionen bei Noah und Amy ein wenig über die Schulter zu schauen. Dennoch- Amy und Noah konnten der Crew keine Hilfe mehr sein. Zumindest im Moment! "Ich weiss du würdest mich nicht fragen, wenn ich nicht der Einzige wäre, der übrig geblieben ist", meinte Kryn dann und blickte wieder aufs Meer. "Aber ja. Ich werde es tun, wenn es dein Wunsch ist. Oder eher dein... Befehl." Er wusste genau, dass Rain ihn gelassen hätte, wenn er abgelehnt hätte. Aber sie sah so niedergeschlagen aus... Ich kann dich so nicht alleine lassen, murmelte er in Gedanken und trat einen Schritt an Rain heran.

Was wohl gerade in ihrem Kopf vorging? Zu gern hätte Kryn sie gefragt, aber er traute sich schlicht und einfach nicht. Selbst wenn man im Moment reichlich wenig von der alten und disziplinierten Anführerin sah, hatte er dennoch nach wie vor im Hinterkopf, wie sie die Crew-Mitglieder meistens behandelt. Vielleicht wäre es falsch gewesen sie daraufhin anzusprechen. Rain war alles andere als sentimental und das wusste Kryn besser wie jeder Andere. "Sag' mir, was ich alles übernehmen muss und ich tue es. Lektionen in Medizin und in Kochen hatte ich ja schon einige gehabt in letzter Zeit. Wir... müssen einfach... irgendwie da durch." Selbst jener Satz klang dermassen seltsam, aber irgendwie musste er wissen, was nun anstand?
Nach oben Nach unten
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   Mi Mai 30, 2012 6:36 pm

Rain hatte geduldig darauf gewartet, dass Kryn irgendetwas erwiderte. Sie hoffte, er würde sie jetzt nicht hängen lassen, denn das war das letzte, was sie in dieser Situation gebrauchen konnte. Bisher hatte er sich nicht viel geregt, erst als sein Kapitän ihn angesprochen hatte, war er kurz zusammen gezuckt und blickte die Dunkelhaarige nun an. Passend zu der angeschlagenen Stimmung an Deck, zogen sich über den Köpfen der beiden Piraten die Wolken zusammen und färbten den Himmel grau. Es würde wohl zu einem Gewitter kommen. Rain ließ ein tiefes Seufzen hören, als Kryn nun aus seiner Starre erwachte und auf ihre Ansprache reagierte.

Er meinte, er würde tun, was sie von ihm verlangte, wenn es ihr Wunsch war. Wobei ihr nicht entging, dass er das Wort "Befehl" noch hinten anhängte. Aber darauf ging sie lieber nicht weiter ein. Immerhin war sie noch immer ein Kapitän, auch wenn die Crew ... eigentlich keine Crew mehr war. Sie brauchten Mitglieder, ganz klar. Denn sie würden vielleicht für ein paar Wochen über die Runden kommen, doch allzu lange konnten sie das nicht durchhalten. Und am besten wäre es, erfahrene Leute aufzunehmen, um den Defizit wieder auszugleichen, den Amy und Noah zurück gelassen hatten. Noah war zwar nicht so lange an Bord gewesen, wie Amy und Rain, doch war Rain nicht entgangen, wie sehr er sich in diesen Job hinein gekniet hatte, auch wenn das die letzten Tage und Wochen auch nachgelassen hatte, nachdem die Nachricht über den (baldigen) Tod seiner Frau ihn erreicht hatte.

Nun machte Kryn Rain darauf aufmerksam, dass er ein paar Lektionen in der Medizin gehabt hatte und auch ein wenig beim Kochen geholfen hatte, weshalb Rain schon einmal erleichtert nickte. Das war doch schon einmal ein Anfang. "Sehr gut, danke!", erwiderte sie knapp, wobei sie damit sowohl die Tatsache meinte, dass er kochen konnte und ein bisschen was von Medizin verstand, als auch seine Bereitschaft, ihr zu helfen. Er hatt sich zu ihr umgedreht und war ein paar Schritte auf sie zugegangen. In seinen Augen konnte sie teilweise Ratlosigkeit, aber auch ein wenig Hoffnung sehen, was ihr selbst einen kleinen Schubs gab. Sie holte einmal tief Luft, verdrängte kurzerhand alle Gedanken an das zuvor geschehene, und dachte kurz darüber nach, was sie als nächstes machen mussten.

"In Ordnung. Ich werde die Navigation und das Steuer übernehmen. Koch würdest dann du, wobei ich bezweifle, dass wir allzu oft warm essen werden. Zu allererst müssen wir aber schauen, ob irgendetwas zerstört wurde. Vielleicht finden wir auch gleich Hinweise auf den Verbleib dieser Kerle." Während sie sprach, merkte Rain selbst, wie ihre Stimme wieder den gewohnten Klang annahm, wieder fordernder und fester wurde. Ein Zeichen dafür, dass ihr Gemüt sich ein wenig aufgehellt hatte. Später am Tag konnte das auch schon wieder ganz anders aussehen, doch im Moment hatte die Hoffnung in ihr die Oberhand. "Und wir sollten uns überlegen, wo wir als nächstes hinsegeln. Unser Lager müsste noch voll sein, vorausgesetzt sie haben uns nicht auch noch ausgeraubt ..."

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Deck   Do Mai 31, 2012 5:41 pm

Der ganze Sache war dem Blonden nicht sonderlich geheuer. Der unerwartete Angriff und die darauf folgende Niederlage (zumindest was die Mitglieder der Crew anging), das umschlagene und langsam zu einem Gewitter werdende Wetter und zu allem hin noch die neuen Aufgaben. Mit Regen und Sturm hatte sich Kryn in seinem kurzen Piratenleben dennoch schon öfters auseinandersetzen müssen. Obwohl er mit der Dark Dragon unter Rains Führung noch nicht viele, wenn nicht gar keine, grossen Niederlagen erreicht hatte, war es doch auch für ihn seltsam, auch wenn sein Verhältnis zu den beiden Verschollenen nicht das Beste war. Kryn biss sich auf die Unterlippe und beobachtete das Gewitter, welches sich über ihren Köpfen zusammenzog und seufzte daraufhin. Hoffentlich stellte sie ihn jetzt nicht ans Steuer... Der Posten des Navigators war dasjenige, was der Blonde am wenigsten konnte, wenn es darum ging sich jetzt nach dem Prinzip "Allrounder in der Crew" zu gehen. Irgendwie nicht wirklich gerade das, was er sich unter dem Leben an Deck vorgestellt hatte. Aber im Vornherein rechnet man auch nicht mit solchen Situationen!

Rain bedankte sich. Ein wenig perplex und schlagartig drehte der Pirat seinen Kopf zu der Anführerin herüber und blickte sie an als würde der wahre Osterhase vor ihm stehen, obwohl es ihn nicht gibt. Kryn konnte sich tatsächlich nicht daran erinnern, wenn sie sich irgendwann jemals bei ihm bedankt haben sollte. Für welche Tat auch immer- aber es war eine absolute Seltenheit, wenn nicht gleich Unmöglichkeit. Irgendwie erfreute es ihn, dass sie in ihrer Stimme nicht einmal Hohn oder Ironie mitgeschwungen hatte. Also musste Rain wirklich ziemlich deprimiert sein und war tatsächlich aufs Kryn vollen Einsatz angewiesen. Hätte er auch nicht gedacht, dass es mal noch soweit kommen würde. "Nichts zu danken. Es ist meine Verpflichtung dir und der Crew gegenüber." Mehr oder weniger. Natürlich konnte er ablehnen, aber als stolzer und langer Pirat einer Crew macht man es einfach. Selbst wenn er noch kein Profi im kochen war, würde er es sicher hinbekommen. Irgendwie einfach!

Mit den nächsten Worten kam langsam wieder der alte Touch der erbitterten Anführerin zurück. Die leichte Verzweiflung von gerade eben, als sie ihn nach der Stellung des ersten Maat gefragt hatte, war irgendwie augenblicklich wieder verflogen und Rain sprach wieder mit alter, kräftiger und befehlender Stimme. Zumindest mehr als gerade eben. Er nickte nur auf ihre Aussage hin. Ab sofort war er ihre "rechte Hand". Nicht mehr der einfache Schifssjunge, der ein wenig das Deck schrubbt, nein, jetzt musste er sofort alles tun, was sie wollte und auch selbständig überlegen. "Ich gehe dann einmal schauen, wie viel unsere Vorräte noch besitzen. Ich denke ein grosses Problem darstellen sollten sie nicht." Es würde das erste Mal sein, wo Kryn alleine in der Schiffsküche stehen würde... Zwar bezweifelte Kryn, dass die Vorräte oder die eventuell zerstörten Gegenstände oder Inventargegenstände Hinweise darauf geben konnten, wo die Kerle mit Amy oder Noah hin verschwunden sind, dennoch blieb der Blonde ruhig und erwiderte auf jene Aussage nichts. "Soll ich den Maschinenraum kontrollieren, damit wir bald weiter können? Im gleichen Zug kann ich ja noch nach den Vorräten und dem allgemeinen Lager sehen." Er überlegte, ob er fragen sollte wegen dem Essen. Doch Rain hatte gesagt, dass sie wahrscheinlich nicht viel und oft warm essen würden, so liess er das eben sein.
Nach oben Nach unten
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   Do Mai 31, 2012 6:17 pm

Der aufkommende Sturm gefiel Rain nicht. Es schwang etwas Bedrohliches mit ihm und je eher sie die Dark Dragon von hier weg steuerte, desto besser. Auch wenn sie wusste, dass man einem Unwetter nicht entkommen konnte. Schon gar nicht auf dem Meer. Byakuran schien etwas perplex, angesichts ihrer plötzlichen Bedankung, woraufhin sie schmunzeln musste. Ja, das war man von ihr nicht gewohnt. Im Laufe ihres Lebens hatte Rain immer häufiger mit Höflichkeitsformen gespart. Wenn man ein Schiff am Laufen halten wollte, war das leider meist unumgänglich. Vor allem, wenn es sich bei der Crew um eine Horde Piraten handelte. Wobei sie diesen Umgang auch von ihrer ehemalig besten Freundin Aires geklaut hatte. Sie wollte gar nicht wissen, wie diese ihre Crew hin und her scheuchte.

Im gleichen Atemzug fiel ihr ein, dass die Trägerin des Milleniumssteines ja hinter Gittern saß. Sie legte nachdenklich einen Finger an ihre Unterlippe und kaute beinahe darauf herum. Kryn sprach derweil weiter, machte den Vorschlag, nach den Vorräten zu schauen und gleich mal im Maschinenraum vorbei zu schneien um nachzusehen, ob da alles in Ordnung war. Noch in Gedanken versunken, nickte Rain knapp, riss sich dann zusammen und blickte ihren neuen ersten Maat kurz eindringlich an, bevor ihr Blick sich klärte und sie nickte. "Ja, das wäre sehr gut, danke." Da war es ja schon wieder! Überrascht von sich selbst drehte Rain sich kurz um und warf noch einen letzten Blick auf das Meer, auf welchem die Wellen sich langsam türmten.

"Ich denke, wir sollten so schnell wie möglich nach drinnen gehen, ehe wir nass werden!", schlug sie vor und wünschte sich jetzt nichst sehnlicher, als ihre Jacke. Aber die lag irgendwo drinnen in ihrer Kajüte. Der Wind frischte nämlich immer mehr ab und es wurde wirklich langsam kalt an Deck. Rain war zwar ziemlich wetterfest, aber im Moment schien diese Wetterfestigkeit zu schlafen. Also wenn Kryn sich darum kümmerte nachzuschauen, ob unter Deck alles in Ordnung war, konnte sie sich ja zum Steuer begeben. Da gab es nur ein Problem ... Das manuelle Steuer befand sich auf dem Achterdeck. Sie müsste also weiterhin draußen stehen. Schlechte Laune machte sich in ihr breit, als sie das Gesicht verzog. Na das war ja mal wieder typisch. Sie würde theoretisch auch Amys Krams benutzen können, doch kannte sie sich damit überhaupt nicht aus. Also würde sie sich aufs Achterdeck stellen.

Doch zuvor wollte sie wenigstens ihre Jacke holen. Wenn sie schon nass wurde, wollte sie dabei wenigstens nicht bibbern wie ein nasser Pudel. "In Ordnung, ich suche neue Koordinaten heraus. Wir werden unseren nächsten Stopp dann bei einer alten Freundin machen." Sie zwinkerte Kryn zu, auch wenn der vermutlich nicht einmal ahnte, was bzw. wen sie damit meinte. Letztendlich hatte Rain sich nun doch vorgenommen, Aires zu befreien. Wie auch immer sie das anstellen wollte. Im Prinzip musste sie nur irgendwie an die Schlüssel für die Spezialzellen kommen. So schwer würde das schon nicht sein, immerhin war Rain gut um Aus- und Einbrechen.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Deck   So Jun 17, 2012 1:54 pm

Kryn nickte langsam. Rain so zu erleben wie jetzt gerade, hätte er sich früher niemals so richtig vorstellen können und jetzt war es einfach Realität geworden. Immer war Amy an ihrer Seite gewesen und aus diesem Grund hatte sich der Blonde auch gar nie Gedanken gemacht jemals irgendwie aufzusteigen in der Hierarchie der Crew. Genauso wie Rains sentimentale Minuten war es einfach geschehen: einmal "ja" sagen und schon hatte man den höchsten Rang unter dem Kapitän. Ein wenig beängstigend war die ganze Sache natürlich schon. Zumal Kryn nicht im Geringsten irgendwelche Erfahrungen von einem Maat und seinen Aufgaben hatte. Die leichten grundlegenden Basen in Medizin und Küchenchef hatte er zum Glück in den letzten Tagen und Wochen von seinem Vorgesetzten Noah gelernt als einfacher Schüler. Und jetzt würde er es einfach in der Praxis anwenden müssen, er würde gar keine andere Wahl haben. Rain war eine geborene Anführerin und sicherlich eine geborene Navigatorin. Doch Kryn musste zugeben, dass er an ihren Kochkünsten und medizinischen Fähigkeiten ziemlich zweifelte. Gut, alles konnte man ja auch wieder nicht können, in diesem Sinne war es sicherlich nicht schlecht, dass er als Einziger noch da war. Seltsames Gefühl: Rain war auf ihn angewiesen. Gut und doch wieder so unglaublich fremd.

"Gehen wir rein. Währenddem du die Koordinaten heraussuchst und aufschreibst, mache ich den Abstecher in den Maschinenraum und ins Lager. Nachher komme ich dann hoch zur Navigation und Bericht erstatten." Dass das Steuer auf einem freien Deck war, kümmerte ihn in diesem Moment reichlich wenig. Ja, langsam musste Kryn wirklich seine noch nicht entdeckten organisatorischen Fähigkeiten hervorsuchen und anwenden. Ab sofort würde Rain ihm nicht alles vorkauen, was zu tun ist, wie sie es früher mit den Mitgliedern Kryn und Layla getan hatte. Nein, jetzt war er der selbständige Maat. Kein Vorkauen mehr, jetzt war sie darauf angewiesen, dass er selber mitdachte. Zugegeben, er war tatsächlich noch nie alleine im Maschinenraum gewesen. Hoffentlich machte er seine Arbeit zur Zufriedenstellung des Kapitäns.

Noch bevor Kryn nach drinnen gehen wollte, blieb er nochmals kurz stehen und drehte sich zu Rain um. Sie schien durch den kommenden Regen noch schlechter drauf zu sein als gerade eben, als ob der Verlust ihrer Mitglieder nicht schon schlimm genug war. Aus der Aussage mit der Freundin befreien, machte er sich nicht viel. Er kannte Rains alte Bekannten nicht wirklich und das Steuer sowie das Kommando, wo sie hinsegeln werden, lag eindeutig nicht bei dem Maat. Er zögerte noch kurz, bevor er wieder seine Stimme suchte. "Soll ich in der Kajüte vorbeischauen und dir eine Jacke aufs Achter hinaufbringen oder gehst du selber schnell dort vorbei?" Er blieb an Ort und Stelle stehen und wartete eine Antwort ab. Allzu lange würde es nicht mehr dauern, bis der Regen da war und eine Erkältung wollte sich wohl keiner der beiden zuziehen.
Nach oben Nach unten
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   Mo Jun 25, 2012 4:09 pm

Rain war sichtlich erleichtert, dass Kryn ihr zur Seite stand. Auch wenn sie eigene Schwächen ungern zugab, so war sie im Moment einfach nicht in der Lage, alles allein zu machen. Generell war es unmöglich, ein ganzes Schiff allein zu steuern oder gar unter Kontrolle zu halten. Kryn schlug vor, nach drinnen zu gehen, damit Rain die Koordinaten heraus suchen und er das Unterdeck erkunden konnte und sie nickte nur zustimmend. Um die Karte mit den Koordinaten zu holen, musste sie eh in ihre Kajüte, da konnte sie ihre Jacke gleich mitnehmen. In dem Moment, als sie darüber nachdachte, machte Kryn den Vorschlag, ihr die Jacke zu holen, doch sie winkte dankend ab. "Nein, schon in Ordnung. Ich muss sowieso in meiner Kajüte vorbei!" Und natürlich ließ sie das "danke" ganz dezent weg, wie es für sie normal war.

Sicher musste es nun für Kryn eine gewaltige Umstellung sein, plötzlich einen so hohen Rang zu bekleiden, doch auch Rain würde sich erst einmal daran gewöhnen müssen, dass nun Amy nicht mehr an ihrer Seite war. Bei dem Gedanken an die quirlige Schwarzhaarige musste sie hart schlucken, schüttelte dann aber den Kopf, um ihre Gedanken zu klären und folgte Kryn dann, der sich unter Deck begeben wollte, während sie in die Kaüitänskajüte ging, die unter dem Achterdeck war. Zuvor hatte Kryn ihr noch gesagt, er würde später zur Navigation kommen, wenn er fertig war, um Bericht zu erstatten und sie hoffte, dass er damit das Achterdeck meinte, wo sie sich bis dahin wohl bereits hinbegeben hatte.

In ihrer Kajüte angekommen holte sie aus einem der vielen Wandschränke eine säuberlich zusammen gerollte Karte hervor, die schon einige Gelbstiche vorzuweisen hatte und rollte sie auf ihrem Tisch aus. Drinnen war es angenehm warm, da die Sonne, die wenige Minuten zuvor noch auf das Schiff herab geschienen hatte, diesen Raum aufgewärmt hatte. Draußen hatte es mittlerweile tatsächlich angefangen zu regnen und Rain schauderte es bei dem Gedanken, jetzt gleich wieder nach draußen zu müssen. Schnell holte sie sich ein Messgerät und studierte die Karte wenige Augenblicke lang, bevor sie sich auf zwei Punkte fest setzte, den eigenen Standpunkt und den Ort, an welchem Aires sich derzeit befand und rollte die Karte dann wieder zusammen. Die junge Frau hatte ein ausgezeichnetes Kartengedächtnis und so konnte sie sich jede Insel, jedes Gewässer und jede Strömung die darauf verzeichnet war, perfekt einprägen.

Nun galt es, wieder nach draußen aufs Achterdeck zu gehen. Schnell zog sie sich die dünne Strickjacke über und trat zurück ins Freie, wo der Regen ihr direkt ins Gesicht peitschte. In wenigen Sekunden war sie von oben bis unten klatschnass, strich sich ein paar Strähnen aus dem Gesicht und eilte dann die Treppen nach oben zum Achterdeck, wo sie das Steuerrad entsicherte und das gesamte Schiff um 50 Grad wendete, um es in die richtige Richtung zu bringen. Auf, auf in die Höhle des Löwen!, dachte sie.

tbc: Dark Dragon - Achterdeck

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Deck   Fr Jul 13, 2012 4:16 pm

Kryn nickte nur langsam. Er wusste, dass es nicht einfach war, doch Rain war nicht die Einzige, welche mit der ganzen Situation leicht überfordert war. Auch für ihn war die ganze Sache nicht wirklich ein Kinderspiel und er hatte sich mehrmals durchdacht, was jetzt geschehen konnte. Als normales Mitglied hat man einfach Rain zu gehorchen, so lautet die oberste Regel jeder Crew. Er musste nicht viel überlegen und lediglich allen Aufträgen folgen. So doof es auch klingt: das hätte jedes mehr oder wenig tüchtige Kind hinbekommen. Man muss nur willig sein und schon lief alles wie geschmiert. Doch Kryn war nie davon ausgegangen, dass er einmal in einer 2-Mann-Crew dabei sein würde. Vor allem nicht, dass die gefürchteten Dark Dragons einmal so enden werden, das am allerletzten. Er hatte immer Respekt vor der Grösse und der Organisation gehabt und nun... war er selber dafür verantwortlich? Nun ja, zumindest teilweise. Auf jeden Fall wird eine Kooperation nun von ihm erwartet. Ein Wort, welches er in seinem Wortschatz wohl nun noch einmal neu definieren muss. "Alles klar", meinte er nur knapp an sein Kapitän gerichtet. Sie war nie ein Meister der grossen Worte gewesen und Kryn wusste dies auch. Allgemein kein Grund zur Sorge, er wusste tief in sich schon, dass sie ihm wirklich dankbar war. Um einem Piraten wie Kryn dies zu vermitteln, braucht man wirklich nicht so viele Worte wie bei anderen.

Und dann war Rain verschwunden. Für einige Momente stand Kryn alleine an Ort und Stelle und wartete noch einige Momente ab. Der Regen begann auf seine Nase zu prasseln und er seufzte. Langsam sollte er sich wirklich auf nach drinnen machen. Seufzend blickte Kryn zur Küste hinüber und schüttelte den Kopf. Hier endet also eine Ära für die Dark Dragon und es startet eine Neue... eine Neue mit Kryn als Maat. Welch Ironie! Viel mehr als Kopfschütteln konnte er nicht tun. Dann machte sich der Blonde auf. Er zog seinen Piratenhut ein wenig tiefer ins Gesicht, damit er nicht nass werden würde. Dann ging er ebenfalls nach drinnen, doch im Gegensatz zu Rain steuerte Kryn noch nicht das Achterdeck an, sondern ging erst einmal nach unten. Er hatte noch etwas zu erledigen...

» tbc. Maschinenraum
Nach oben Nach unten
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   Mo Jul 14, 2014 12:28 pm


. : Nach dem Timeskip von 2 Jahren : .
Der Wind peitschte ihr durchs Haar, als Rain sich an Deck begab und an die Reling stellte. Vor ihnen lag die Insel Tareph, Heimat der Stadt Zalenia, in welcher sie damals Noah von Bord gelassen und nie wieder gesehen hatte. Doch nicht nur diese Erinnerung verband sie mit der Stadt … es gab noch vieles mehr, sie war schon so oft hier gewesen. Aber das war nun alles unwichtig. Sie brauchten neue Vorräte und Zalenia war die nächste Stadt gewesen. Außerdem drohte ein Sturm aufzuziehen und sie wusste nicht, ob sie ihrem neusten Crew-Mitglied diesen wirklich auf dem offenen Meer zumuten wollte. Wenn sie vor dem Sturm fertig waren, dann befanden sie sich eben während des Unwetters auf draußen, wenn es begann, während sie noch in der Stadt waren, so würden sie dort warten, bis es vorüber gezogen war. Ihren Blick gen Himmel richtend stellte sie fest, dass wohl Letzteres der Fall war. Der Wind war kalt und ließ selbst sie ein wenig frösteln. Eigentlich gab es nichts Schöneres als einen Sturm auf dem Meer zu erleben aber ein wenig Ruhe konnte auch mal nicht schaden.

Sie nahm ihr Funkgerät aus der Tasche, stellte alle Kanäle ein und gab ihre Befehle durch. „Fünf von uns bleiben an Deck, sobald wir den Hafen erreichen. Der Rest hat seine Aufgaben, Serena und Willow kommen mit mir. Ich erwarte euch beide jetzt an Deck!“ Ohne auf eine Bestätigung zu warten unterbrach sie die Verbindung wieder und lehnte sich mit dem Rücken an die Reling, ihren Blick auf die Luke im Boden gerichtet, aus welcher die Mannschaft – speziell die beiden Frauen, die sie hier und jetzt an Deck haben wollte – steigen würde.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amata Willow
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 11.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Deck   Mo Jul 14, 2014 2:46 pm

Willow ornete gerade die letzten Überbleibsel der inzwischen deutlich reduzierten medizinischen Ausrüstung. Es war nicht zu übersehen, dass sie dringend neue Vorräte brauchten. Angefangen von Verbandsmaterial bis hin zu Schmerzmitteln war ein Mangel zu verzeichnen. Was außerdem fehlte war ein richtiger Schiffsarzt. Willow seufzte. Auch wenn sie durchaus über Erfahrungen im medizinischem Bereich verfügte, betrachtete sie die Krankenstation nicht als ihr Arbeitsumfeld. Ganz zu schweigen davon, dass sie trotzallem nicht ihre fehlende Ausbildung zum Arzt wett machen konnte.
Als sie gerade dabei war die übrig gebliebenen Medikamente zu zählen und zu dokumentieren, um so die Einkaufsliste zu erstellen, kam ein Funkspruch von Rain herein. Willow warf noch schnell einen abschätzenden Blick auf die Medikamente, schrieb dann eine ungefähre Menge auf, zog ihren Kittel aus und legte ihn auf einen Stuhl.
Sobald sie die Krankenstation hinter sich gelassen hatte, schlängelte sie sich durch die Gänge der Dark Dragon bis zum Aufgang, der auf Deck führte. Oben wartete Rain bereits auf sie. Der Wind hatte deutlich aufgeflaut und dunkle Wolken zogen sich langsam über der See zusammen.
Amata Willow meldet sich an Deck, sagte sie in alter Handelsschiffmanier. Ich habe die Liste mit der benötigten Ausrüstung vervollständigt. Unsere Vorräte wurden in letzter Zeit schleichend aber beständig dezimiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serena
Red Eye | Dark Dragon
Red Eye | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 04.07.12
Alter : 28

Charakter der Figur
Lorry: 700
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Deck   Mo Jul 14, 2014 3:17 pm

Serena lag wie so oft im hintersten Teil des Schiffes, um möglichst ungestört zu sein. Selbst jetzt als 1. Maat hatte sie noch nicht wirklich Kontakt zu der Besatzung und sie legte es auch nicht darauf an. Was sich Rain nur dabei dachte, als sie Serena als ihre Stellvertreterin gewählt hatte. Kommunikative Fähigkeiten oder Führungsqualitäten konnten es nicht sein. Einzig vom kämpferischen Aspekt war Serena wohl dafür geeignet. Die Schwarzhaarige seufzte nur und starrte in den Himmel. Sie war nur hier, weil sie ihr Leben in Rains Hände gelegt hatte, nachdem sie im Kampf unterlag. Sie Wunde der Kugel war mittlerweile verheilt, doch der seelische Schmerz über die Niederlage bestand noch immer. Plötzlich hörte sie Rains Stimme, die sie an Deck rief. Langsam erhob sie sich, nahm das Katana, was sie neben sich gelehnt hatte und hängte es an ihre Hüfte. So begab sie sich zu den anderen und hob nur kurz die Hand zur Begrüßung, als sie bei Rain und Willow ankam. Mehr konnten sie nicht erwarten. Sie musste also mitkommen um Vorräte zu kaufen? Eine Assassinin wie sie und einkaufen, an statt ihrem Ziel näher zu kommen und die Adligen auf dieser Insel auszurotten. Wie gerne würde sie nun einfach losziehen, doch da hätte sie wohl schneller eine Kugel im Kopf, als das sie auf dem Steg ankam. So verschränkte sie die Arme und würde das Ganze wohl oder übel über sich ergehen lassen.

_________________





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Deck   Di Jul 15, 2014 2:50 pm


Die Luke im Boden öffnete sich und ein blonder Schopf erhob sich, gefolgt von dem Rest des Körpers vom Amata – oder besser Doctor Willow. Rain nickte ihr grinsend zu. Diese „Vorstellung“, wie die junge Frau sie immer und immer wieder nutzt verwirrte Rain zwar nach wie vor, aber sie würde sich schon noch daran gewöhnen, konnte sie Amata doch nicht davon überzeugen das zu unterlassen. Sogleich wurde sie davon unterrichtet, dass die Liste der benötigten Ausrüstung vervollständigt worden war und es erfüllte sie mit schier unsagbarem Glück, dass es wenigstens eine Person in dieser Crew gab, die sich darum kümmerte. Rain selbst hatte anderes im Kopf als solche Listen und die meisten anderen kamen damit nicht einmal zurecht. „Also schön“, hob sie an, brach jedoch ab, als auch Frau Nummer 2 das Deck betrat. Auch Serena hatte sich nach oben gefunden und ohne ein Wort zu verlieren zu den anderen beiden gesellt. Sie schien eher weniger glücklich darüber an Land zu gehen, aber was nicht war konnte ja noch werden. „Wir laufen demnächst ein und haben einiges zu besorgen. Wir werden uns um Medikamente und alles, was sonst noch sie im medizinischen Bereich benötigt wird, kümmern und neue Munition kaufen. Der letzte Kampf hat mir doch etwas mehr Kugeln genommen, als mir lieb wäre.“ Sie kratzte sich lachend am Hinterkopf und drehte sich dann um, um in Richtung des näher rückenden Hafens zu blicken. Dabei atmete sie ein paar Mal tief durch. Als sie das letzte Mal hier gewesen war … hatte sie Noah verloren. Sie hoffte nicht noch jemanden in dieser Stadt zu verlieren. Ihre Crew war so schon nicht die größte und sie hoffte ja fast darauf hier ein paar Leute aufzugabeln, die der Crew nützlich sein konnten. Ein Steuermann und ein Koch wären schon einmal ein Anfang, einen richtigen Arzt konnten sie auch ganz gut gebrauchen, selbst wenn Willow ihre Arbeit sehr gut machte. Allerdings wusste Rain, dass ihre Stärken woanders lagen. „Brauchst du irgendwas, Serena? Wenn wir schon mal an Land gehen können wir alles einsacken, was wir benötigen.“

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amata Willow
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 11.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Deck   Di Jul 15, 2014 6:44 pm

Während sich Rain an Serena wandte ging Willow im Kopf nocheinmal die Vorräte der Krankenstation durch. Sie wollte das Inventar möglichst vollständig Auffüllen. Es gab oft nur wenige Möglichkeiten für so einen Einkauf. Was aber noch viel wichtiger war, Willow hatte nicht die geringste Lust das alles nocheinmal machen zu müssen, sobald ihr auffiehl, dass irgendetwas fehlte. Die Arbeit langweilte sie, es war eine Sache die Patienten zu behandeln, aber die Praxis auch noch verwalten zu müssen, war zu viel für sie. Immerhin hatte sie auch noch den Posten als Navigator inne.
Willow überlegte, ob sie Rain nocheinmal sagen sollte, dass sie dringend einen neuen Arzt brauchten, aber sie war sich ziemlich sicher, dass die Piratin das schon selbst wusste.
Der Himmel über ihnen war nun fast vollständig mit Wolken bedeckt und hatte einen dunklen Lilaton angenommen. Aus irgendeinem Grund musste sie an den letzten Brief ihres Vaters denken. Er hatte sie darin gefragt, ob sie an das Schicksal glaube und Willow hatte bis jetzt noch keine Antwort darauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serena
Red Eye | Dark Dragon
Red Eye | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 04.07.12
Alter : 28

Charakter der Figur
Lorry: 700
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Deck   Di Jul 15, 2014 8:24 pm

Rain erklärte nun, dass sie für die medizinischen Vorräte zuständig waren und auch Munition kaufen mussten, da die letzte Schlacht sehr an den Vorräten gezerrt hatte. Serena verstand sowieso nicht, wieso man Pistolen benutzen musste. Sie hatte ihr Katana und das reichte ihr vollkommen. Aber gut, Serena machte es zwar nciht gerne, aber die Vorräte mussten aufgefüllt werden und sie wurde ja auch schon mehr als einmal behandelt. Wenn auch nicht gerade professionell, denn das setze einen ausgebildeten Arzt vorraus, den die Mannschaft gerade nicht hatte. Nun fragte Rain Serena, ob sie etwas brauchte. Serena war generell sehr pflegeleicht und benötigte nicht viel mehr als die anderen. "Ein paar Pflegemittel für mein Schwert wären nicht schlecht. Ansonsten brauch ich nur Informationen, ob es in dieser Stadt Adlige gibt. Ansonsten bin ich vollends zufrieden.", antwortete Sie, obwohl zufrieden natürlich relativ war bei Serena. Doch solange sie ihren Handwerk nachgehen konnte war die Mannschaft von Rain sogar ein Vorteil, weil sie an viele verschiedene Orte kam. Sie schritt an die Reling und sah zur Insel, während der Wind durch ihr Haar wehte.

_________________





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Deck   

Nach oben Nach unten
 
Deck
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Meine F-18F auf dem neuen Italeri Träger Deck in 1:72
» Kai's Version der HMS Victory
» Luxusjacht "silvia" 1/20 Eigenkreation
» melde mich an deck !
» ~Yugi Muto~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Under The Black Flag :: Küste :: Dark Dragon-
Gehe zu: