»Ihr werdet meinen Schatz erst finden, wenn ihr alle Elemente in euren Händen haltet!«
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Dies ist ein privates RPG-Forum. Anmeldungen sind daher nur bestimmten Usern gestattet!

Teilen | 
 

 Hafenpromenade

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Bane Hardy

avatar

Anmeldedatum : 10.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Hafenpromenade   Mo Jul 14, 2014 3:31 pm

Ein riesiges Areal mit Geschäften (seriösen und zwielichtigen gleichermaßen), von dem aus man die ein- und auslaufenden Schiffe beobachten kann. Hier herrscht immer viel Trubel. Die Bürger Zalenias gehen ihren Einkäufen nach, Seeleute gehen von Bord oder sammeln sich für die Weiterfahrt und die ein oder andere seltsame Gestalt ist auch anzutreffen. Zumindest wird es nie langweilig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bane Hardy

avatar

Anmeldedatum : 10.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mo Jul 14, 2014 3:48 pm

"Hallo, Schönheit!" Bane ließ seine Hand geräuschvoll auf den po des Mädchens klatschen, die erschrocken einen Satz nach vorn machte und zu ihm herumfuhr. Von vorn war sie nicht halb so hübsch anzusehen wie von hinten, weswegen er beschwichtigend die Arme hob. Natürlich begann die Kleine sofort zu zetern und ihn zu beschimpfen und versuchte, ihm eine Ohrfeige zu verpassen, der er aber gekonnt auswich. Er hatte Erfahrung damit, abzuschätzen, wann eine Frau sich entschied, zuzuschlagen. "Schon gut, Süße... Ich wollte doch nur nett sein." Er zwinkerte ihr verführerisch zu - eine reizende Geste, die sie aus unerfindlichen Gründen schon wieder zu Anlass nahm, die halbe Promenade zusammenzuschreien.

Bane erkannte, dass hier wohl nichts mehr zu holen war, und wandte sich achselzuckend ab, während die Kleine weiterwetterte und den Besitzer des kleinen Souvenirladens rief, in dem sie sich gerade einige Andenken besehen hatte. Immer diese zickigen Touristinnen. Der Ladenbesitzer eilte herbei und warf Bane, der sich bereits halb im gehen befand, einen genervten Blick zu. "Du schon wieder. Verzieh dich und lass die Dame in Ruhe, Hardy!" Bane zeigte dem Mann den Mittelfinger und schlurfte davon, die Hände in den tiefen Taschen seines Pelzmantels vergraben.

Das Wetter war schrecklich. Der Wind pfeifte durch die Hafenbucht und verursachte ihm eine permanente Gänsehaut, egal wie eng er den Pelz um sich raffte. Bald würde ein Sturm kommen. Und obwohl es nicht unwahrschienlich war, dass er sich dabei einen Schnupfen holte, hatte er es daheim nicht ausgehalten. Wie so oft zog ihn etwas unbestimmtes an den Hafen und so war er nun hier, schlenderte an den Geschäften vorbei, flirtete mit den Mädchen, grüßte Freunde und Bekannte und behielt die gesamte Zeit über die einlaufenden Schiffe im Blick, als würde heute irgendetwas anderes dabei sein. Handelsschiffe, Fischkutter, Schiffe, deren Kapitäne und Crews so grimmig dreinschauten, als würde sofort die Marine um die Ecke biegen und sie in einen Kerker werfen.

Bane hatte keine Ahnung, worauf er wartete. Seit fast zwei Jahren kam er so gut wie jeden Tag hierher, starrte den Horizont an und verspürte bei jedem Schiff, das sich schemenhaft abzeichnete, ein erregendes Kribbeln, nur um enttäuscht den Kopf zu schütteln, sobald es näher kam. Was sollte heute eigentlich anders sein? Er wusste es nicht. Tagtäglich erwartete er, dass irgendetwas anders sein würde.

Weil sein Magen knurrte, kaufte er sich einen Happen zu essen und einen dampfenden Tee, um sich ein bisschen zu wärmen. Mit seinem Proviant suchte er sich eine leere Bank im Zentrum der Hafenpromenade und ließ sich seufzend nieder. Während er seinen Tee trank und sein Sandwich aß, schweifte sein Blick immer wieder umher. Gerade wenn man gar nicht wusste, wonach man suchte, musste man die Augen offen halten.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mi Jul 16, 2014 10:20 pm


cf: Dark Dragon - Deck

Mit den anderen beiden Frauen im Gepäck erreichte Rain die große Hafenpromenade, wo es so ziemlich alles zu geben schien. Eine Apotheke, mehrere Kleidungsläden, Essen, frischen Fisch und Munition gab es sicher auch irgendwo. Sichtlich zufrieden kam die Rothaarige vor der Apotheke zum Stehen  und stemmte ihre Hände in die Hüften. „Also, Doc. Ich vermute mal, dass du hier was brauchst. Ab rein da, wir warten solange hier“, meinte sie an Willow gerichtet und deutete dann auf die Apotheke, ehe sie sich an Serena wandte. „Ich glaube nicht, dass wir hier irgendwelche Adligen antreffen, tut  mir leid. Zumindest nicht, wenn wir hier herumstehen, das ist nämlich eher der Markt für die normalen Leute.“ Etwas wehmütig blickte sie sich um und versank in ihren Erinnerungen. Genau hier, vor der Apotheke, hatten sie damals Noah aufgesammelt und genau hier hatten sie ihn auch wieder abgesetzt. Ob sie ihn suchen gehen sollte? Wo er wohnte wusste sie zwar nicht, doch sie kannte seinen Namen. Irgendjemand in dieser Stadt würde ihr schon sagen können, wohin sie musste. Nein. Sie hatte ihm versprochen, dass sie ihn gehen lassen würde und das hatte sie getan. Vor genau zwei Jahren! Viel hatte sich seitdem verändert und er lebte jetzt vermutlich glücklich mit Mary zusammen, vielleicht hatte er sogar ein Kind. Da konnte sie, als steckbrieflich gesuchte Piratin, nicht einfach dort aufkreuzen und möglicherweise das Familienglück stören. Sowieso durften sie nicht allzu lange hier bleiben, nur den Sturm würden sie hier abwarten. Danach würden sie weiter fahren, gestärkt und frisch ausgerüstet. „Schauen wir mal, ob es hier Leute gibt, die wir mitnehmen könnten“, hängte sie an Serena gewandt noch an ihre letzten Worte an und blickte sich dann weiter um.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Domingo Fura
Der Koch | Dark Dragon
Der Koch | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 14.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mi Jul 16, 2014 10:30 pm

First Post!!

Domingo lief ein wenig durch die Promenade. Er musste zugeben,, dass sie schon recht groß war und er hoffte auch, dass er hier ein paar Lebensmittel finden würde, die er zu einem schönen Gericht verarbeiten konnte. Immerhin hatte er mit der Wirtin, die ihm ein Zimmer gegeben hatte, die Vereinbarung, dass er hin und wieder in der Küche aushalf und dafür in einem der Zimmer schlafen durfte. Da musste er schon was gutes auf den Tisch zaubern. Hier gab es vieles Gutes. Zunächst besorgte er sich Gewürze und ein paar Stücke Fleisch. Dann noch Brot und Käse und Kräuter. Neulich war ein Mann in das Gasthaus gekommen und wollte Stress. Domingo hatte ihn des Hauses verwiesen und dafür eine Verletzung kassiert. Es war Nichts weiter Wildes. Nur eine Platzwunde am Arm. Kaum der Rede wert, aber seine Vorräte gingen zu Neige und deshalb entschloss er sich dazu, an der Apotheke halt zu machen. Er hatte ja alle Zutaten die er brauchte bei sei. Es musste schon ulkig aussehen, wie er da mit einem Rucksack durch die Gegend lief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bane Hardy

avatar

Anmeldedatum : 10.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mi Jul 16, 2014 10:44 pm

Als das Schiff am Horizont auftauchte, verschluckte er sich an seinem Tee und hustete heftig. Ruhig Blut, sagte er sich. Das war nichts. Es war genau wie immer, ein Hoffnung verheißender Schemen am Horizont, der sich letztendlich als Reinfall entpuppt. Doch umso näher das Schiff kam, desto stärker wurde dieses Gefühl in seinem Inneren, als wäre das genau das, worauf er gewartet hatte. Warum? Was machte dieses Schiff so anders als die vorigen? Tausend andere Schiffe und Boote hatte er hier einlaufen sehen. Keines hatte ihn zufriedengestellt. Aber das hier war anders.

Er beobachtete gebannt, wie das majestätische Schiff in den Hafen einlief. Seine Sandwiches hatte er vergessen und der Becher mit dem Tee rutschte ihm letztendlich aus der Hand, als drei junge Frauen von Bord gingen und sich kurz orientierten. Unter normalen Umständen hätte er sich Zeit genommen, die Damen genauer zu begutachten, als sie schließlich an ihm vorbeiliefen und die Apotheke ansteuerten. Aber dass er schließlich aufstand und ihnen in gebührendem Abstand nach lief, hatte nichts mit hübschen Gesichtern oder gut gebauten Körpern zu tun. Nein, diese Frauen hatten seine Aufmerksamkeit nicht deswegen erregt. Er wusste nur noch nicht, was es dann war.

Bane grub die Hände in die Manteltaschen und schlenderte auf die drei zu, als sie vor der Apotheke stehen blieben. Er lehnte sich in Hörweite gegen die Hauswand, starrte in die andere Richtung und spitzte die Ohren. Er bekam die Unterhaltung mit und wie die niedliche Blondine das geschäft betrat. Sein Herz schlug schneller. Sie suchten Leute? Kurz runzelte er die Stirn und bevor er überhaupt realisierte, was er eigentlich tat, hatte er sich neben den beiden anderen Frauen aufgebaut, sein charmantestes Lächeln auf den Lippen.

"Einen wundervollen guten Tag, die Damen", grüßte er mit einem Augenzwinkern. "Ich habe gehört, dass ihr Leute sucht, und wollte euch nur kurz wisen lassen, dass ich genau euer Mann bin." Er grinste eine nach der anderen zufrieden an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amata Willow
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 11.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mi Jul 16, 2014 10:56 pm

Willow hatte zwar einiges in der Apotheke gefunden, aber die rauen Mengen, die sie benötigten, waren nicht auf Lager gewesen. Mit drei großen Tüten, voller Medikamente und Verbandszeug, beladen, kam Willow wieder aus dem Geschäft heraus. Mit ihrem Ellenbogen hielt sie umständlich die Tür auf, doch um die Einkäufe hindurch zu ballancieren, musste sie rückwärts gehen.
Rain, ich fürchte wir müssen uns noch wo anders umsehen, sonst müssen wir in ein paar Wochen schon wieder halt machen. Könnte es hier in der Nähe nicht einen Großverkauf geben? Vielleicht einer, der auch an Krankenhäuser liefet? Willow pustete sich eine Strähne aus dem Gesicht, während sie versuchte die Tür der Apotheke langsam ins Schloss fallen zu lassen. Als ich an Bord gegangen bin hatte ich ja keine Ahnung auf was ich mich hier einlasse, es wird Zeit, dass wir einen richtigen Arzt finden.
Als sie die Tür endlich so leise wie möglich geschllossen hatte, drehte sie sich zu ihren Begleitern um, zu denen sich ein junger Mann gesellt hatte. Sie betrachtete ihn kurz und sah dann fragend zu Rain hinüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serena
Red Eye | Dark Dragon
Red Eye | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 04.07.12
Alter : 28

Charakter der Figur
Lorry: 700
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Do Jul 17, 2014 2:45 am

Serena folgte Rain und Willow vom Schiff, als sie in den hafen eingelaufen waren. Für Serenas Geschmack waren hier viel zuviele Menschen, doch sie folgte still ihrem Kapitän. angst dass sie jemand erkannte hatten weder rain noch Serena. Zusammen hatten die Beiden schon mehr als einen Marinesoldfaten auf dem Gewissen und die Anzahl, um diese Zwei gefangen zu nehmen, war hier sicher nciht stationiert. Ihr Weg führte sie zu einer Apotheke, in die Willow ging, um die Vorräte zu füllen, während Rain mit Serena draussen wartete. Rain meinte, dass es hier wohl keine adligen gäbe. "Schade.", war das Einzige, was sie von sich gab. NAchdem Rain noch meinte, dass sie auch Leute für die Crew brauchten, bemerkte Serena, dass sie beobachtet wurden. "Rain-sama. Wir wurden verfolgt.", sagte sie trocken und sah zu dem jungen Mann, der auf sie zuging. Ohne Anzeichen zog sie ihr Schwert und hielt es dem Fremden entgegen. Das Reden überließ sie jedoch lieber rain. Sie wollte nur nicht, dass Rain jemand ungefragt zu nahe kam. Währenddessen kam Willow wieder aus der Apotheke, vollgepackt mit Tüten, in denen sich wohl Medikamente befanden und meinte, dass sie einen richtigen Arzt benötigten. Weiter sah sie den Fremden emotionslos udnd mit gezückter Waffe an.

_________________





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Do Jul 17, 2014 9:24 am


Beschwichtigend legte Rain ihre Hand auf Serenas Klinge, damit sie diese herunternahm. Gerichtet war das machtvolle Schwert auf einen blonden Mann, irgendwas um die 20 herum, gekleidet in einen Pelzmantel, der ihnen ab einem gewissen Punkt am Hafen gefolgt sein musste. Ein komischer Kauz, das spürte Rain sofort. Allein sein Augenzwinkern wollte ihr nicht unbedingt gefallen. Eine Augenbraue hebend musterte sie ihn aufmerksam, während rechts von ihr die Glocke zur Apotheke klingelte und zeigte, dass Willow wieder herauskam. Zum Einen wollte sie einen richtigen Arzt haben, zum Anderen noch zu einem anderen Geschäft, da das Inventar der Apotheke hier nicht genügte. Eine so große Stadt wie Zalenia würde wohl sicher mehr als einen Laden für Medikamente geben. „In Ordnung, aber je tiefer wir in die Stadt vordringen, desto eher könnte es zu einem Kampf kommen.“ Bei dem letzteren Wort begannen ihre braunen Augen seltsam aufgeregt zu leuchten. Den Blondschopf hatte sie bis eben ignoriert, das Eingehen auf die Bedürfnisse der Crew stand stets an erster Stelle.
Nun wandte sie ihre gesamte Aufmerksam auf ihn, musterte ihn eindringlich und verschränkte dann die Arme vor der Brust. „Du … bist also genau unser Mann, ja?“, fragte sie sarkastisch und machte einen Schritt auf ihn zu. Er stand da so … selbstgefällig, die Hände in den Manteltaschen vergraben und mit diesem Blick, der ihr wirklich nicht zusagen wollte. „Und was macht dich da so sicher?“ Dass noch ein weiterer blonder Mann sich ihnen näherte bekam sie gar nicht mit, stattdessen forderte sie Serena mit einer Handbewegung dazu auf das Schwert weg zu stecken und stattdessen Willow ein paar Tüten abzunehmen.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bane Hardy

avatar

Anmeldedatum : 10.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Do Jul 17, 2014 2:38 pm

Als die Kleine ihn mit dem Schwert bedrohte, wurde ihm ein bisschen mulmig zumute. Was machte er hier eigentlich? Er kannte diese Leute nicht. Aber es war anzunehmen, dass es sich nicht unbedingt um fahredne Händler oder Marinesoldaten handelte. Nein, die seltsame Truppe strahlte eine gewisse Gefahr aus, die ihm nicht so recht gefallen wollte. Er hatte nie viel auf Gefahr gegeben, zumindest wenn man zu Gefahr nicht zählte, eventuell vom Ehemann einer Frau in dessen Bett erwischt zu werden. Umso erleichterter war er, als die Frau, die scheinbar das Sagen in der Gruppe hatte, die andere aufforderte, die Waffe wegzustecken.

Piraten, schoss es ihm durch den Kopf. Jede Wette, das waren Piraten. Gelegentlich bekam man hier in Zalenia solche Gestalten zu Gesicht, in der Innenstadt gab es in den zwielichtigeren Gassen einige Bars, wo dieses gesocks sich tümmelte. Bane hatte nie viel davon gehalten, aber es hatte ihn auch nie interessiert. Zalenia war nun mal eine Stadt, in der alles und jeder anlegte, egal ob rechtschaffen oder nicht. Aber warum bemühte er sich gerade, Teil ihres Schiffes zu werden? Und noch viel dringlicher war die Frage: warum hörte er nicht auf, obwohl ihm allmähllich Bedenken kamen?

"Oh, ganz ruhig, Süße", sagte er beschwichtigend zu dem Mädchen mit dem Schwert. "Ich beiße hübsche Dinger wie dich nur, wenn sie mich ausdrücklich darum bitten." Er zwinkerte ihr noch einmal zu, dann wandte er sich an die Anführerin. "Wie ich höre, sucht ihr nach einem Arzt. Heute ist wohl euer Glückstag: ich bin nämlich rein zufällig Arzt." Was war denn bloß in ihn gefahren? ja, gut. Seine Eltern hatten ihm das ein oder andere beigebracht und wenn er scharf nachdachte, dann bekam er vielleicht auch die Zutaten für die ein oder andere Salbe zusammen oder erinnerte sich, wie man eine Wunde versorgte. Aber dieses Gerede hatte ihn nie genug interessiert, dass er sich einen Mediziner nennen konnte. Trotzdem schien ihm das in dieser Sekunde eine gute Idee.

Er deutete auf die Apotheke und lächelte dann die Blondine mit den Tüten an."Du dürftest da drin meine Mutter kennengelernt haben. Sie hat mir einiges beigebracht. Mein Vater auf der anderen Seite ist ebenfalls Arzt. Ich kann euch also versichern, dass ich die Beste Ausbildung genossen habe, die man sich vorstellen kann. Abgesehen davon: drei hübsche Frauen so ganz allein? Ihr könnt doch sicher einen starken Mann vertragen, der euch zur Hand geht. Komm, ich helfe dir." Er machte Anstalten, die Tüten zu nehmen, damit die beiden Frauen sie nicht schleppen mussten. Wenn er sich als nützlich erwies, würden sie ihn vielleicht tatsächlich mitnehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amata Willow
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 11.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Do Jul 17, 2014 3:41 pm

Willow reichte dem Fremden willig ihre Tüten. Sie war ganz froh sie nicht selbst tragen zu müssen. Serena hingegen sah nicht sonderlich begeistert aus. Aber andererseits war sie Willow noch nie besonders... begeistert erschienen.
Sie warf einen Blick zu Rain hinüber und wartete auf ihre Reaktion. Währendessen wurde ihr klar, dass sie das hätte tun sollen, bevor sie einem Fremden bereits bezahlte Ware gab. Aber naja, wo sollte er schon hin. Rain und Serena würden ihn erwischen, bevor er auch nur einen Schritt machen konnte.
Dass der junge Mann behauptete er sei Arzt, versetzte Willow in eine gute Stimmung. Wenn das stimmte, wäre ihre Zusatzarbeit auf der Krankenstation bald Geschichte und sie könnte sich wieder ganz dem Navigieren widmen.
Während sie darüber nachdachte, fiel ihr Augenmerk auf den Mantel des Fremden. Sie konnte sich nicht erinnern, wann sie das letzte mal jemanden in so dicker und flauschiger Kleidung gesehen hatte. War ihm nicht unwahrscheinlich heiß? Immerhin war sie nur in T-Shirt und Shorts unterwegs, was vollkommen genügte...
Sie musterte den Mann von oben bis unten. Seine Haut war nicht gerötet, im Gegenteil glaubte sie ein leichtes Zittern an ihm wahrzunehmen, als eine kurze Windbriese einsetzte. Ein seltsamer Mann. Sie konnte auch nicht recht verstehen, dass er sich ihnen einfach so anschließen wollte, ohne zu wissen, wer sie überhaupt waren, oder hatte er Rain erkannt? Er erschien ihr recht selbstsicher; für einen Piraten aber eher... untypisch. Trotzdem, schon allein aus Zuversicht ihren Navigatorposten wieder in Gänze einnehmen zu können, hoffte sie, dass Rain ihn in ihre Crew aufnahm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serena
Red Eye | Dark Dragon
Red Eye | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 04.07.12
Alter : 28

Charakter der Figur
Lorry: 700
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Fr Jul 18, 2014 8:29 pm

Mit emotionsloser miene fixierte serena den Fremden, bis Rain ihr das Zeichen gab, das Schwert wegzustecken. Es war ein Befehl ihres Kapitäns, also tat sie wie befohlen. Er sah aus wie ein Landstreicher und benahm sich auch so. doch mit einer Anmache würde er weder bei Rain, noch bei Serena landen. Und er sollte ein Arzt sein? Zumindest behauptete er, dass er einer sei. "Rain-sama? Ich mag ihn nicht. Darf ich ihn umbringen?", fragte sie, natürlich in gwohnt emotionslosem Ton. Sie hoffte einfach, dass Rain ihn nicht mit auf die Dark Dragon nahm. nun nahm er Willow auch noch die Tüten ab, eine weitere Einschleimtaktik, wie Serena fand. Er machte sich zumindest bei Serena damit immer unbeliebter, immerhin brauchten sie keine Schleimbolzen udn Casanovas, sondern einen richtigen Arzt, der auch auf sich aufpassen konnte und den man nciht dauernd retten musste. Aber die Entscheidung hierfür lag bei Rain. Sie lehnte sich an die Wand der Apothek und wartete nun auf die Entscheidung Rains. Wenn sie diesen Kerl an Bord nahm, dann würde Serena sicher aufpassen, dass sie nciht zu ihm musste. Sie hatte keine große Lust sich von ihm untersuchen zu lassen. Wer wusste schon, was er anstellte. Willow war ihr hier sehr viel lieber, zumal sie auch eien Frau war und bei der es Serena ncihts ausmachte, sich auch oben ohne zu zeigen, doch bei ihm würde sie ihm wohl größere Verletzungen zufügen, als die, mit denen sie zu ihm kommen würde.

_________________





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Fr Jul 18, 2014 9:01 pm


Serena reagierte auf ihren Befehl, schob das Schwert zurück, blieb jedoch weiterhin misstrauisch. Irgendwo konnte Rain sie da verstehen, andererseits hatte der Mann etwas an sich, was sehr gut in diese kleine, verrückte Crew hinein passte. Abgesehen von seinen Angrabungsversuchen. Allerdings ließ die Tatsache, dass er meinte Arzt zu sein, sie darüber kurzerhand hinweg sehen. Und auch Willow schien sofort etwas in ihm zu sehen, drückte sie ihm doch augenblicklich ein paar ihrer Einkäufe in die Hand, nachdem er ihr angeboten hatte etwas zu tragen. Andererseits … war Willow offensichtlich so. Serena dagegen hatte ein ernsthaftes Problem mit dem Mann, was dadurch klar wurde, dass sie ihren Kapitän um Erlaubnis fragte ihn zu töten. Rain schüttelte nur lachend den Kopf und begann dann, langsam um den Mann im Mantel herum zu laufen, während sie ihn eindringlich musterte. „Die Tatsache, dass deine beiden Eltern Ärzte sind beweist noch nicht, dass auch du eine medizinische Ausbildung genossen hast“, meinte sie in ernstem Tonfall und blieb dann hinter ihm stehen. Ob sie misstrauisch war? Nun, ein wenig sollte man ja schon die Augen bei der Crewwahl offen halten und aufpassen, was man sich da an Bord zog. Und dieser Mann wirkte eher wie ein Landstreicher, als wie ein geeigneter Pirat, aber waren nicht einige der Leute, mit denen sie einst umher gezogen war, früher Landstreicher gewesen? „Aber für den Fall aller Fälle kann man dich immer noch über die Reling werfen. Und bis dahin haben wir wenigstens jemanden der unsere Einkaufsbeutel trägt.“ Nicht, dass sie damit überfordert gewesen wären … aber wenn sich einem schon mal so eine Gelegenheit bot, warum sie dann nicht am Schopfe ergreifen?

Sie nahm wieder ihren Platz neben Serena und vor dem blonden Mann ein und hielt ihm ihre Hand entgegen. „Ich bin Rain, Kapitän der Dark Dragon. Aber eine Frage hätte ich noch an dich … abgesehen von der nach deinem Namen. Piraterie ist dir sicherlich ein Begriff und du siehst nicht so aus, als wärst du häufiger auf dem Meer unterwegs …“ Während sie sprach blickte sie seinen Mantel von oben bis unten angestrengt an. „… also willst du dich uns wirklich anschließen?“ Gut, viele hätten sie jetzt für naiv gehalten, sich gegen die Stirn geschlagen, da sie so leichtgläubig war und ein paar so bedeutende Fakten einfach an ihn weiter plauderte, doch jeder, der Steckbriefe las, wusste wer sie war und was sie hauptberuflich tat. Außerdem war dieser Mann ganz sicher kein Spitzel der Marine. Zwar wäre es klug von diesen Uniformsträgern gewesen so jemanden wie ihn aufzunehmen und einzuschleusen, aber so klug waren diese Leute da nicht. Was Serenas Frage anging, so musste sie darauf natürlich noch antworten, anderenfalls würde die Schwarzhaarige das noch als stumme Bestätigung auffassen. „Wir töten keine Passanten, Serena. Auch keine, die uns mit lausigen Sprüche anmachen.“ Dabei hob sie knapp eine Augenbraue und sah den Neuling schief grinsend an.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bane Hardy

avatar

Anmeldedatum : 10.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Fr Jul 18, 2014 10:13 pm

Bane winkte lachend ab. "Du kannst mir glauben, ich werde dir als Arzt hervorragende Dienste tun. Ehrenwort." Super. Jetzt musste er sich nur in Windeseile selbst zum Arzt ausbilden, damit der Schwindel nicht aufflog. Na, wenn das nicht ein wassserdichter Plan war... "Tja... Zugegeben, ich bin nie auf See gewesen. Aber der Mensch soll seinen Horizont schließlich ständig erweitern. Warum also nicht. Und gegen Piraterie habe ich nichts, sonst würde ich ja nicht mitkommen wollen."

Etwas sagte ihm, dass bei dem Namen Rain sofort irgendetwas bei ihm klingeln sollte. Tat es aber nicht, was daran lag, dass er solchen Dingen nie Aufmerksamkeit geschenkt hatte. Er fragte sich, was er über sie herausfinden würde, wenn er einmal gezielt nach Informationen suchte. Andererseits schien sie gewillt genug zu sein, zu antworten, wenn er einfach geradeheraus fragte. "Bane Hardy", stellte er sich ebenfalls vor und schlug feixend in die ihm dargebotene Hand ein, wobei sein Ring wunderbar funkelte. "Mit einem Titel kann ich leider nicht dienen, aber ich vermute, jetzt darf ich mich offiziell Doktor nennen."

Dass die Kleine ihn töten wollte, blendete er vorerst aus. Sie kannte ihn noch nicht und Rain schien sich so darüber zu amüsieren, dass er sich einfach nicht bedroht fühlen könnte. Vielleicht war es ein Scherz unter den Frauen, den er einfach noch nicht kannte. Er erwiderte Rains Grinsen schelmisch. "Keine lausigen Sprüche, nur die Wahrheit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amata Willow
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 11.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Fr Jul 18, 2014 10:56 pm

Willow betrachtete die Szenerie mit großen Augen und heimlicher Freude. Sie hoffte von Herzen, dass er wirklich der Arzt war, als der er sich ausgab. Als die beiden sich die Hand gaben, wirkte Rain plötzlich sehr überrascht. Willow folgte ihrem Blick und bemerkte den klobigen Stein am Finger des jungen Mannes. Sie persönlich fand ihn zu kitschig, aber irgendwie passte er zum Mantel. Warum er bei Rain jedoch diese Reaktion auslöste, konnte sie sich nicht vorstellen.
Der Käpten fing sich jedoch schnell wieder und kehrte scheinbar in ihre alte Ruhe zurück. Die daraufhin eintretende Stille nutzte Willow, um das Wort zu erheben.
Wir brauchen immer noch einen größeren Medikamentenhandel. Sie wandte sich direkt an den Fremden. Du lebst doch hier, oder? Weißt du, wo es so etwas hier gibt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Domingo Fura
Der Koch | Dark Dragon
Der Koch | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 14.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   So Jul 20, 2014 8:05 pm

Es dauerte eine Weile dann war Domingo an der Apotheke angekommen und schaute durch die Glasfenster. Dabei bekam er zufällig ein Gespräch mit. Rain. Der Name kam ihm bekannt vor und er kramte in seinem Gedächtnis woher er diesen Namen kannte. Irgendwann fiel es ihm wieder ein. War dass nicht eine Piratin? Vielleicht würde es etwas bringen sich ihnen anzuschließen? Er wollte schon immer Pirat werden, also warum denn bitte nicht versuchen? Schon schritt er auf die Gruppe zu. " Hey. Sucht ihr noch jemanden für eure Crew?" Es war nicht seine Art, dass er so offen und direkt fremden gegenüber war. Da war er eher misstrauisch und vergaß total, dass er eigentlich in die Apotheke musste um eine Wunde zu versorgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serena
Red Eye | Dark Dragon
Red Eye | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 04.07.12
Alter : 28

Charakter der Figur
Lorry: 700
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mo Jul 21, 2014 7:54 pm

Rain ignorierte Serena erst einmal und musterte den Fremden. Er war eine Landratte und ob dieser Typ Arzt war,d as bezweifelte sie stark. Denn wenn er so rumlief, wie arbeitete er dann? Eine schrecklcihe Vorstellung für Serena, die sich allerdings nichts anmerken ließ. Doch nun ging Rain auf die Schwarzhaarige ein und meinte, dass sie keine Passanten töteten, die lausige Sprüche von sich gaben. "Wie ihr meint. Ich mag ihn dennoch nciht.", sagte sie trocken. Willow schien den Fremden schon akzeptiert zu haben und auch Rain wollte ihm eine Chance geben. Damit war sie leider überstimmt, dennoch würde sie Willow nachher ncoh fragen, ob sie sie weiter behandelte, falls es nötig war. Gerade als Serena sich mit dem Gedanken abgefunden hatte, diesen Kerl als neues Mitgleid akzeptieren zu müssen, kam auch schon der nächste an, der fragte, ob sie Leuten für die Crew suchten. Hatte sie hier jeder belauscht oder hatten sie irgendwo Stellenanzeigen hängen? Schweigend betrachtete sie nun den Blonden. Er sah mehr nach einem brauchbaren Kerl aus, der sicher auch kämpfen konnte. Zwar würde sie ihn auch nicht an sich herumfingern lassen, aber auf ihn musste man sicher nciht aufpassen udn er sah nicht gerade so aus, als würde er sie gleich mit einem dummen Spruch anmachen würde.

_________________





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mo Jul 21, 2014 8:24 pm


Bane … Hardy. Er schlug in ihre Hand ein und man brauchte wohl kaum ein so geschultes Auge wie Rain, um den Klunker an seinem Finger zu erkennen. Ein Ring, den die Piratin sehr gut kannte. Sie musste nicht genauer hinsehen um zu wissen, dass das Noahs Ring war, dafür hatten sie diesen oft genug gesehen. Kurz blickte sie Bane ins Gesicht, wollte ihn darauf ansprechen, da kam Willow ihm zuvor und sie entschied das Thema auf eine spätere Zeit zu schieben. Wenn diese Mann Noah kannte konnte er ihr sicher sagen, wie es ihm ging und dass er seinen Milleniumsstein jemand anderem gegeben hatte bedeutete wohl, dass er mit dem Piratenleben ein für alle Mal abgeschlossen hatte. Richtig, sie brauchten immer noch einen größeren Handel für Medikamente, damit Willow alles bekam, was sie … nein, was Bane benötigte. „Also schön, dann suchen wir zuerst nach einem größeren Handel und dann nach meiner Muni …“ Sie kam nicht dazu weiter zu sprechen, da schon wieder eine neue Person zu ihnen stieß.

Rain wandte ihren Blick zur Seite, wo ein blonder Mann stand, der seinen Arm etwas seltsam hielt und die Vier freundlich musterte. Allerdings schien er sich dabei nicht allzu wohl zu fühlen. Sie fragte sich, wo diese ganzen Leute plötzlich herkamen, die sich ihrer Crew anschließen wollten. Nicht, dass sie sich darüber beschweren wollte, ihre Crew durfte ruhig wachsen, aber wie kam es, dass die gerade hier alle auftauchten. Zalenia war nicht einmal eine wirkliche Piratenstadt. Sie hatte eigentlich erwartet erst in eine solche fahren zu müssen. Etwas irritiert blickte sie den Mann an, dann lächelte sie leicht. „Hi. Hast du uns belauscht oder woher weißt du, dass wir Leute suchen?“, fragte sie und legte anschließend leicht den Kopf auf die Seite. Dann nickte sie in die Richtung seines Arms. „Du scheinst Schmerzen zu haben.“

Irgendwie waren das recht viele glückliche Zufälle die hier aufeinanderprallten. „Achja, Bane? Es kommt ein Sturm auf, wir müssten hier also irgendwo unterkommen. Kannst du was empfehlen?“ Der erste Vertrauenstest. Wenn er Kopfgeldjäger war würde sie das spätestens in der Nacht ohne Zweifel wissen. Andererseits hätte Noah ihm dann wohl kaum den Ring gegeben …  sie musste ihn schnellstmöglich auf diesen Ring ansprechen. Aber wenigstens wusste sie nun recht sicher, dass er irgendetwas mit Medizin am Hut haben musste, denn sie wusste nur zu gut, dass der blaue Stein Noah bei seiner Arbeit immer recht behilflich gewesen war. Vielleicht war Bane ja eine Art Schüler des Mannes gewesen …?

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bane Hardy

avatar

Anmeldedatum : 10.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mo Jul 21, 2014 10:42 pm

Bane lachte amüsiert auf, als sich der Neuankömmling zu Wort meldete. Tja, da war er definitiv eher da gewesen, aber ihm sollte es recht sein. Er hatte die Zusage bekommen, also sollte es ihn nicht weiter stören, wenn noch jemand dazustieß. Vielleicht war es ganz gut, wenn er nicht der einzige Neuling war, sondern einen Leidensgenossen hatte. Als er den Fremden genauer musterte, musste er erstrecht lachen, vor allem in Anbetracht von Rains Worten.

Er kannte den Mann, nicht persönlich, aber vom Sehen. "Ich kann euch zu dem Händler bringen, der auch Moms Apotheke versorgt", sagte er fröhlich und war erleichtert, dass er sich gleich als nützlich erweisen konnte. Gott sei Dank hatte seine Mutter ihn gelegentlich mitgenommen als er noch ein Kind war. Er hatte immer mit der Tochter des Händlers gespielt. Das tat er heute auch noch von Zeit zu Zeit. Nur waren sie beide jetzt um einiges älter und sie war um einiges verheirateter. "Und was die Unterkunft angeht: mein Lieblingsrestaurant hat auch einige Zimmer. Je nachdem, wie lange ihr bleiben wollt. Wenn ihr nur den Sturm abwarten wollt, dann kann man da vorzüglich essen. Zumal es einen neuen Koch gibt." Er grinste den neuen breit an und streckte ihm die Hand entgegen. "Bane Hardy. Wir wurden einander nie vorgestellt, aber ich vergöttere deinen Rinderbraten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amata Willow
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 11.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mo Jul 21, 2014 11:04 pm

Willow beobachtete die Szene für einen Moment. Serena wirke emotionslos, Rain wirkte amüsiert, Bane Hardy wirkte selbstzufrieden und der neue Fremde wirkte etwas schüchtern. Es war alles in allem eine seltsame Situation. Und es waren viele ungewöhnliche Zufälle.
Zalenia war eine der größten Städte des Force Trust und es war eher unwahrscheinlich, dass man vor einer normalen Apotheke gleich zwei Leute aufgabelte, die sich kannten und auch noch beide gewillt waren sich fremden Menschen anzuschließen. Vielleicht sollte sie dieses Erlebnis ihrem Vater schreiben. Das könnte eine Art von Schicksal sein.
Doch fürs Erste war sie froh, ihre Versorgung gewährleistet zu sehen. Deshalb wandte sie sich an den Arzt.
Sehr gut. Ich habe eine Liste vorbereitet mit allem, was wir brauchen. Ich bin aber nicht unbedingt das, was man eine medizinische Fachkraft nennt, vielleicht könntest du also noch einen Blick darauf werfen, um zu schauen, ob es noch etwas anderes gibt, was wir gebrauchen können. Vorallem, wenn wir den Vorrat auf deine Behandlungsmethoden umstellen, wäre das schon mal wichtig.
Sie begann in ihrer Tasche zu kramen und zog schließlich das zerknitterte Stück Papier hervor. Anschließend wandte sie sich an den anderen Mann, nachdem dieser mit Bane Hardy gesprochen hatte.
Mein Kapitän wird mir sicher zustimmen, dass wir einen Koch fast genauso dringend brauchen, wie einen Arzt. Es auf jeden Fall unseren Mägen helfen. Willow lachte. Sie fand die ganze Situation zwar immernoch seltsam, aber sie war heute aus irgendeinem Grund sehr gut gelaunt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Domingo Fura
Der Koch | Dark Dragon
Der Koch | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 14.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Di Jul 22, 2014 9:43 am

Domingo sah sich zuerst Rain an. Er hatte keinen Zweifel daran, dass sie es war. Dann grinste er. " Belauscht? Ihr sprecht einfach zu laut, dass ist alles. Zumal jeder hier ein und aus geht. Ist schließlich eine Apotheke. Also habe ich nicht gelauscht, sondern viel mehr eurer Gespräch mitbekommen!", erklärte er dann. Seine Wunde schmerzte immer noch und er konnte es sich nicht leisten, mit einer Wunde zu kochen. Es könnte sonst was passieren und wenn dass jemand mitbekommen würde, wäre es wirklich schlimm. Nun wandte er sich an den scheinbaren Neuen. " Domingo! Woher kennt ihr meinen Rinderbraten?" Es interessierte schon sehr. Woher kannte er den Typen? Hatte er ihn schon einmal gesehen oder war er schon einmal Gast? Er konnte sich nicht daran erinnern. Sein Anblick musste schon komisch wirken. Immerhin trug er einen Rucksack mit Essen durch die Gegend, aber dass brauchte er. Wobei es eher seltsamer aussehen würde, wenn er mit einem Karren die Promenade besichtigen würde. Als nächstes wandte er sich an das Mädchen, was ihn zum Schluss ansprach. " Ist es so offensichtlich, dass ich ein Koch bin? Aber Smutje klingt auch interessant, also warum nicht? Was sagt euer Kapitän dazu? Wenn nicht, dann halt nicht. Ist euer Pech!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serena
Red Eye | Dark Dragon
Red Eye | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 04.07.12
Alter : 28

Charakter der Figur
Lorry: 700
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Fr Jul 25, 2014 4:39 pm

Noch immer recht desinteressiert stand Serena neben Rain. Diese schien ziemlich glücklich über die Zufälle zu sein, zumindest über Bane. Es war für Serena einfach zu leicht. Immerhin suchten sie nicht seit einer Insel nach einem Arzt und Koch und plötzlich boten sich genau diese Zwei einfach so an. Da gab es doch irggendwo einen gewaltigen Haken. Doch sie schien die Einzige zu sein, die dem ganzen Braten nicht traute. Rain jedenfalls fragte Bane gleich nach einer Unterkunft, in der der neue Fremde wohl arbeitete. Das waren einfach zuviele Zufälle, weshalb Serena nun doppelt vorsichtig wurde. Doch zuvor würden sie wohl zu einem Händler geführt werden, der die Apotheke versorgte. Dort sollte es wohl genug Medikamente für das Schiff geben und zumindest musste sie das Zeug nicht schleppen und sich so aufs Beobachten konzentrieren. Immerhin wollte sie nicht plötzlich ein Dolch im Rücken haben oder in einer Marinebasis stehen. Das wäre mehr als unnötig.

_________________





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
Destructive Vortex | Dark Dragon [Kapitän]
avatar

Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 1100
Lebenspunkte:
150/150  (150/150)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mi Okt 22, 2014 9:57 am

Die ganze Zeit über war Serena in Schweigen gehüllt und auch jetzt gab sie keinen Mucks von sich, doch Rain bemerkte, wie der Blick ihrer Stellvertreterin unruhig hin und her glitt. Offensichtlich traute sie dem Braten nicht so ganz. Apropos Braten … Zumindest Bane schien den Neuling zu kennen, weshalb er ihn direkt auf seinen Rinderbraten ansprach, nachdem er vorgeschlagen hatte, die Arzneien in dem Laden zu kaufen, aus dem auch seine Mutter ihre Mittel bezog und ebenso vorschlug, den Sturm in einem seiner Lieblingsrestaurants zu verbringen. Rain nickte darauf nur knapp. Was die beiden Herren untereinander zu besprechen hatten, ging sie nichts an.

„In Ordnung, wir teilen uns auf. Serena, du begleitest Bane, Willow und Domingo hier zu dem Laden.“ Würde das zu einem Hinterhalt hinauslaufen wusste sie, dass die Schwarzhaarige Willow durchaus beschützen könnte. „Ich muss noch etwas erledigen. Bane, wenn du mir eine kurze Beschreibung zum Restaurant geben könntest? Dann treffe ich euch anschließend dort.“ Ihr Blick wanderte zwischen allen Anwesenden hin und her, während sie ihr Waffenhalfter zu Recht schob und anschließend die Arme verschränkte. Sie kannte Zalenia ein wenig, immerhin war sie nicht zum ersten Mal hier und sie wollte wenigstens versuchen, Noah ausfindig zu machen. Gleichzeitig würde sie ihre Munition kaufen gehen und diese aufs Schiff bringen, ehe sie zum Restaurant aufholte. „Ihr solltet die Vorräte am besten noch zum Schiff bringen, sofern ihr das zeitlich vor Eintreffen des Sturms schafft. Wenn nicht, seht zu, dass ihr sie irgendwo lagern könnt.“

Nun ruhte ihr Blick gänzlich auf dem Mann, dessen Ring eine ganz besondere Bedeutung für sie hat. Sie würde ihn darauf ansprechen, sobald wie möglich. Doch das hier war weder der richtige Zeitpunkt, noch der richtige Ort dafür. „Oh, und Domingo?“ Ihr war plötzlich eingefallen, dass sie zu dem Blondschopf ja noch gar nichts gesagt hatte. Immerhin hatte er sich vorbildlich vorgestellt und erklärt, wo seine Fähigkeiten lagen. Sie zwinkerte ihm zu. „Wenn du sagst, du könntest kochen, dann heiße ich dich mit Freuden auf der Dark Dragon willkommen. Denn wie Willow ganz richtig sagte wird das unseren Magen sicher guttun“, lachte sie und stimmte damit in die gute Laune der Blondine ein. Es war nicht so, dass sie gar nichts auf die Reihe kriegten, wenn es ums Kochen ging, doch das, was sie fabrizierten, war meist nur mäßig genießbar und nicht selten hatte die gesamte Crew anschließend über Magenschmerzen geklagt.

_________________
"Reden" | "Flüstern" | "Rufen" | 'Denken'
_________________________________________

She's pulling her weapon to her side
Loading it full of her goodbyes

_________________________________________

That's just who I am. || Take your weapon and fight! || Dark Dragon - My Family!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bane Hardy

avatar

Anmeldedatum : 10.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Do Okt 23, 2014 4:43 pm

Bane war fast ein bisschen überrascht, dass hier alles so reibungslos lief. Er war nun offiziell Teil der Crew und hatte schon seine ersten Anweisungen erhalten. Wenn das nicht erfreulich war. Nachdem Rain beschlossen hatten, dass die anderen ohne sie weitergehen sollten, erklärte er ihr kurz, wie sie anschließend zum Restaurant gelangen konnte und sie setzten sich in Bewegung. Er warf einen letzten Blick auf die Apotheke, in der seine Mutter gerade arbeitete. Sollte er hineingehen und ihr sagen, was passiert war? Nein, das würde sicherlich nicht sonderlich gut aussehen. Andererseits hatte er keinen blassen Schimmer, ob er noch Gelegenheit bekommen würde, seinen Eltern die Sache zu erklären. Und noch viel beachtlicher war, dass ihm das ziemlich egal war. So am Ziel hatte er sich noch nie gefühlt und so grausam es klang, das würde er sich nicht durch Sentimentalität kaputt machen lassen.

Während er sich an die Spitze der Truppe stellte, um sie zum Großhandel zu führen, lächelte er Domingo breit an. "Ich habe schon ein paar mal in dem Laden gegessen, seit du in der Küche arbeitest. Eigentlich schade, ohne dich wird der Schuppen einiges an Niveau verlieren." Er zuckte grinsend mit den Schultern. "Andererseits kommen die meisten auch nur wegen der hübschen Kellnerinnen dorthin, wenn du verstehst, was ich meine."

Er zwinkerte Domingo verschwörerisch zu, ehe er sich an an die Blondine wandte. Noch immer hatte er die Liste mit ihren Arzeneien in der Hand und sie bisher noch keines Blickes gewürdigt. Bane faltete sie auseinander und betrachtete sie. Gedanklich zählte er bis zwanzig, damit es so aussah, als würde er die Übersicht tatsächlich auf ihren Inhalt prüfen und schenkte der Kleinen anschließend ein strahlendes Lächeln. "Gute Arbeit, Süße. Besser hätte ich das selbst nicht zusammenstellen können."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amata Willow
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
Aushilfs-Ärztin | Dark Dragon
avatar

Anmeldedatum : 11.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Di Okt 28, 2014 5:54 pm

Inzwischen hatte sich die Gruppe in Bewegung gesetzt und Rain war ihrer eigenen Wege gegangen. Da Willow sich nicht gut genug auskannte, um den Medikamentenhandel oder auch den Gatshof zu kennen, folgte sie einfach Bane Hardy, der wie selbstverständlich die Führung übernommen hatte. Der Arzt wandte sich noch mit ein paar kurzen und irgendwie anstößigen Worten an den Koch, ehe er sie ansprach.

Auch wenn Willow es sich meist nicht anmasste, nach der ersten Begegnung schon ein Urteil über jemanden zu fällen, schien ihr der Mann etwas respektlos gegenüber Frauen zu agieren. Vielleicht war er es gewohnt als unwiderstehlich angesehen zu werden, doch er firtete nicht mit der gleichen angenehmen Leichtigkeit, wie Willow es von anderen Männern kannte. Sie hegte den Verdacht, dass er mit seiner Art wahrscheinlich nicht sonderlich viele Frauen beeindrucken konnte. Sie jedenfalls fühlte sich nicht berufen in seine Flirtversuche einzusteigen und antwortete daher entsprechend distanziert.

Danke. Dann werden wir also einfach versuchen diese Liste abzuarbeiten. Trotzdem würde ich dir vorschlagen niemanden aus der Crew mehr "Süße" zu nennen, auch mich nicht. Ich bin mir sicher, dass du es nur als Kompliment meinst, aber ich glaube, dass keiner von uns über so einen Namen besonders begeistert wäre. Ihr Blick huschte kurz zu Serena, dann sah sie wieder Hardy an. Wie weit ist es zu diesem Großhandel?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bane Hardy

avatar

Anmeldedatum : 10.07.14
Alter : 22

Charakter der Figur
Lorry: 200
Lebenspunkte:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Hafenpromenade   Mi Apr 29, 2015 7:33 pm

Bane hob belustigt eine Augenbraue, als die Blondine ihn so zurechtwies. Nun, er kannte sich mit Frauen aus, die schwer zu haben spielten... Tatsächlich war es ihm jedoch noch nie derart egal gewesen, Herz oder Bett irgendeines Mädchens zu erobern. Es ging darum, einen guten Eindruck bei der Crew und somit bei seinem neuen Captain zu machen. Also musste er sich wohl zügeln, so hart das für ihn auch werden würde.

Ach, ein Scherz, nichts weiter. Er versuchte sich an einem weniger anzüglichen und mehr freundschaftlichen Grinsen, scheiterte gefühlt auf ganzer Linie und blickte gerade aus. Nicht allzu weit von hier. Etwas über zehn Minuten Fußweg, schätze ich. Sind gleich da, Sü- Er stockte und rieb sich lachend den Kopf. Sorry. Wie war der Name noch gleich?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hafenpromenade   

Nach oben Nach unten
 
Hafenpromenade
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Under The Black Flag :: Hafen-
Gehe zu: